Die Statistiken zeigen, dass der Android Market vor einem Jahr etwa sechsmal weniger Apps hatte als heute - 130.000 Apps und mehr. Im gleichen Zeitraum hat Apple seine Zahl verdoppelt und verfügt nun über 300.000. Und nur als Referenz: Der Ovi Store von Nokia hat mit knapp 25.000 zu kämpfen.

Eine weitere interessante Tatsache aus dem Bericht wies darauf hin, dass Entwickler sich offenbar für die Bereitstellung kostenloser Apps interessieren und sich für andere Monetarisierungsmethoden entscheiden. Im App Store von Apple werden beispielsweise täglich rund 300 Millionen kostenlose Apps heruntergeladen, im Vergleich zu nur rund 350.000 bezahlten.

Auch hier hat Facebook seine Kraft gezeigt. Nachdem es 2010 der meistgesuchte Begriff war und Google in Bezug auf Seitenaufrufe übertroffen hat, gehören seine mobilen Apps zu den am häufigsten heruntergeladenen. Im Apple App Store für iPhone und Windows Marketplace für Handys hat Facebook die höchste kostenlose App, die fünfte in der BlackBerry App World und die zweite (nach Google Maps) im Android Marketplace. Wow ... einfach verrückt.